Marions Bastelstübchen -
Marion Ziske - unabhängige Stampin´Up! Demonstratorin - Schlesierstraße 21 - 61389 Schmitten -
marion.ziske@web.de - 0172 / 8244843

Montag, 27. September 2010

Gruselkartons

Es geht weiter mit den Halloween-Vorbereitungen. Schließlich wird das Gruselspektakel bei uns immer beliebter und somit steigt auch die Nachfrage nach den passenden Verpackungen für die Süßigkeiten und andere kleine Geschenke.

Milkboxes kommen mit ihrer außergewöhnlichen Form einfach immer gut an und so habe ich mal ein paar besonders gruselige Exemplare gemacht:



Ich habe die Boxen in zwei Versionen gestaltet. Ich zeige Euch zunächst einmal die Version mit den putzigen Servietten-Geistern, aus denen ich auch das Windlicht gemacht habe:



Um die Serviette auf meinen Bastelkarton zu bekommen, habe ich mal etwas Neues ausprobiert, von dem ich in letzter Zeit viel auf anderen Blogs gelesen habe: Ich habe die Serviette mit Frischhaltefolie auf den Karton aufgebügelt. Das klappt super! Dazu habe ich den Karton so gefaltet, dass nur die zu bebügelnde Fläche oben war, dann kommt darauf die Frischhaltefolie und die bedruckte Lage der Serviette. Als letztes noch Backpapier drauf und dann schön heiß bügeln. Die Folie schmilzt und verklebt die Serviette mit dem Karton. Dann habe ich nur noch die überstehenden Ränder abgeschnitten.

Die Schrift ist ein Stempel von Stampin´ Up aus dem Set "Fröhliche Feiertage". Ich habe sie mit Schwarz auf kürbisgelben Cardstock gestempelt, mit der Stanze "Wordwindow" ausgestanzt und mit Dimensionals auf die Box geklebt.

Den oberen Teil der Milkbox habe ich mit Stempeln von Betty verziert und als Verschluss noch eine Kürbis-Klammer gebastelt. Dazu habe ich den kleinen Kürbis auf kürbisgelben Cardstock gestempelt und ausgeschnitten. Den Schnüpsel habe ich grün angemalt und dann den ganzen Kürbis mit Crystal Effects bestrichen. Nach dem Trocknen habe ich ihn dann auf die Mini-Wäscheklammern geklebt.

Und hier kommt die zweite Milkbox-Version, die ist dann eher was für Fortgeschrittene Gruselfans:



Hier ist der Corpus der Box auch wieder mit Stempeln von Betty unter Anwendung der Maskiertechnik gearbeitet. Der Hintergrund ist mit Stampin´Up Stempelfarbe in Himbeerrot und Anthrazit gewischt.

Der obere Teil der Box ist ebenfalls mit Bettys Stempeln gemacht, wobei ich die Schrift jedoch für einen besonderen Effekt in Himbeerrot gestempelt und dann klar embossed habe. Die Totenkopfklammern sind aus dem 1€-Laden.

Na, wenn das nicht gruselig ist, dann weiß ich auch nicht!

Bis bald
Eure Marion

Kommentare:

  1. Hallo Marion,
    die sind ja wirklich schaurig! Tolle Idee mit der Frischhaltefolie.
    Liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  2. Klasse !!! Ich liebe Halloween !!! Booh !!!
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  3. wow, Du hast es raus, wahnsinnig schön
    LG MSBine

    AntwortenLöschen
  4. BOOH!!!! Hübsch-schön-gruslige Verpackungen, toll!

    LG Regina

    AntwortenLöschen
  5. Total süße...ups.. gruselige Milchboxen hast du gezaubert!! ;o)
    Gefallen mir total gut..

    Liebe Grüße
    Swaani

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschöne Boxen, die mit dem Baum gefallen mir besonders gut, aber ich muss mir den Totenkopf wegdenken, ich bin nicht so für das Gruselige, hihi ...

    Liebe Grüße
    aus Königstein
    von Anke

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...