Marions Bastelstübchen -
Marion Ziske - unabhängige Stampin´Up! Demonstratorin - Schlesierstraße 21 - 61389 Schmitten -
marion.ziske@web.de - 0172 / 8244843

Donnerstag, 15. Dezember 2016

Resteverwertung


Wie versprochen zeige ich Euch heute unsere Weihnachtskarten, die wir im Last-Minute Workshop unter dem Motto "Resteverwertung" angefertigt haben.

Dazu braucht man nur ein paar Reste Designerpapier. Wir haben die Papiere "Es weihnachtet sehr" und "Zuckerstangenzauber" verwendet und dazu Sprüche aus dem Stempelset "Drauf und dran" gestempelt.




Smaragdgrün ist die Grundfarbe für die Kartenvariante "Es weihnachtet sehr". Es bleiben ja immer verschieden lange und dicke Streifen Designerpapier beim Basteln übrig, die man mit einem hübschen Schwalbenschwänzchen versehen wunderbar zu einer Karte zusammenfügen kann. Hierfür haben wir die geniale Handstanze "Fähnchen" verwendet, mit der man beliebig breite Papierstreifen immer im gleichen Winkel zum Fähnchen stanzen kann. Diese Symentrie ist fürs Auge sehr wichtig.

Eine Schleife aus dem seidigen Taftband in Smaragdgrün bildet hier den Blickfang.

Bei der zweiten Kartenvariante in Savanne haben wir das Designerpapier "Zuckerstangenzauber" mit einer 1" Kreisstanze in Szene gesetzt. Einfach willkürlich aus den Papierresten Kreise ausstanzen und diese auf dem Hintergrund aufkleben.

Bei diesem Layout haben wir die gestreifte Kordel zu einer Schleife gebunden, die es in vielen verschiedenen Farben gibt und dank seines günstigen Preises immer wieder mal mitbestellt werden kann. So hat man nach und nach einen guten Grundstock an farbigen Kordeln und findet immer etwas passendes.

Auch für Geburtstagskarten ist diese Methode der Resteverwertung von Designerpapieren unschlagbar. Probiert es doch einfach mal aus!

Beim nächsten Mal zeige ich Euch ein paar sehr edle Weihnachtskarten mit Kupferfolie.

Bis bald
Eure Marion

Dieses Material von Stampin´Up! haben wir für die "Resteverwertung" hergenommen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...