Marions Bastelstübchen -
Marion Ziske - unabhängige Stampin´Up! Demonstratorin - Schlesierstraße 21 - 61389 Schmitten -
marion.ziske@web.de - 0172 / 8244843

Donnerstag, 13. Oktober 2016

Grüße vom Nordpol


Was haben Rentiere und Eskimos gemeinsam?

Ja, sie leben am Nordpol. Aber sonst noch?

Wie, das weißt Du nicht? Dann schau doch mal in den aktuellen Herbst/Winter-Katalog von Stampin´Up! auf Seite 6!

Genau!
Sie haben die gleiche Stanze!

Nämlich die Handstanze "Lebkuchenmännchen" mit der man nicht nur Lebkuchenmänner, Nikoläuse, Teddybären und Rentiere, sondern auch Eskimos ausstanzen kann.

Die Stanze ist zusammen mit dem Stempelset "Ausgestochen Weihnachtlich" eine unschlagbare Allzweck-Waffe. Von der Babykarte bis zur Plätzchenverpackung lässt sich damit so gut wie alles umsetzen. Wer´s dazu noch gruselig mag, kann sein Sortiment um das Stempelset "Cookie Cutter Halloween" ergänzen (H/WK S. 53) und hat so passend zur Stanze noch ein paar schaurig niedliche Spukgestalten im Angebot.

Heute ist aber dieser freundliche Eskimo unser Hauptdarsteller, der uns Grüße vom Nordpol sendet:




Für den Kartenhintergrund habe ich ganz dezent Ton in Ton in Himmelblau eine Sternenszenerie mit dem Stempelset "Weihnachtsstern" gezaubert. Einige Sterne habe ich dabei mit kleinen Straßsteinchen hervorgehoben.

Das Iglu ist mit dem größten Kreis der Framelits "lagenweise Kreise" aus flüsterweißem Farbkarton ausgestanzt und anschließend mit dem Prägefolder "Ziegel" bearbeitet worden. Ein wenig Gewische mit einem Schwämmchen und schiefergrauer Stempeltinte lässt die Block-Struktur der Prägung noch besser hervor kommen. Der Eingang des Iglu ist auf gleiche Weise mit einem gestanzten Oval entstanden. Der Schnee im Vordergrund besteht aus einem gerissenen Streifen Flüsterweiß.

Vor dem Aufkleben des  Iglus habe ich jedoch im Hintergrund noch die Fahnenstange in Anthrazitgrau aufgestempelt. Der Spruch auf der Fahne stammt - wie die Stange auch - aus dem Set "Grüße vom Weihnachtsmann" (H/WK S.11).

Der keine Eskimo-Mann ist zunächst mit Archivtinte in Anthrazitgrau auf flüsterweißen Farbkarton gestempelt und dann mit dem Wasstertankpinsel und Stempeltinte in Himmelblau und Schiefergrau coloriert. Für das Gesichtchen habe ich Kirschblüte verwendet. Anschließend habe ich den Eskimo mit der Stanze "Lebkuchenmännchen" ausgestanzt und mit Dimensionals auf der Karte vor seinem Iglu angebracht.

Somit lassen sich auch mal nicht-weihnachtliche Wintergrüße versenden oder z.B. ein paar dicker, selbstgestrickter Wollsocken artgerecht verpackt verschenken.

Viel Spaß bei Eurer Nordpol-Expedition!

Bis bald
Eure Marion


Die Karte ist mit diesem Zubehör entstanden:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...