Marions Bastelstübchen -
Marion Ziske - unabhängige Stampin´Up! Demonstratorin - Schlesierstraße 21 - 61389 Schmitten -
marion.ziske@web.de - 0172 / 8244843

Montag, 25. März 2013

Oster-Blog-Hop: Karotten-Körbchen

 

Herzlich Willkommen in Marions Bastelstübchen!

Du kommst bestimmt gerade von Sabine und hast ihre süße Osterbastelei bewundert. Natürlich habe ich auch etwas tolles für Euch vorbereitet.

Damit der Osterhase beim Blog-Hoppeln mal eine kleine Rast einlegen kann, habe ich für ihn ein Karotten-Körbchen bereit gestellt.

Die süßen Karotten sind nach Art eines Sourcream-Containers aus Designerpapier gefertigt. Ich habe für die größten Karotten ein Rechteck aus 8cm x 13cm genommen, die kleinste Karotte entstand aus einem Papier der Größe 7cm x 10cm.Unten wird die Karotte mit doppelseitigem Klebeband geschlossen. Oben habe ich die Ecken etwas abgeschrägt, damit es karottiger aussieht.



Für das Karottengrün habe ich rechtecke aus Limonengrünem Farbkarton durch den Crimper gedreht und dann die Lagen des Kartons vorsichtig auseinander gezogen. So entstanden aus einem Rechteck zwei Rechtecke und das Papier wird schön weich und geschmeidig. Die Rechteck werden dann - wie bei diesem Muster zu sehen - zugeschnitten:


Unten seht Ihr die Klebefläche, mit der das Karottengrün an den offenen Seiten des Sourcream-Containers angeklebt wird.

Nun können die Karotten befüllt werden. Ich habe dafür Tic Tacs und kleine Traubenzucker-Stückchen genommen. Zum Verschließen habe ich kurz unterhalb des Grüns mit dem Crop-A-Dile kleine Löcher durch beide offenen Laschen gestanzt und ein dünnes grünes Bändchen durchgezogen. Nun noch ein kleines Schleifchen binden und die Karotten sind verschlossen. So kann der Inhalt bequem entnommen werden, ohne die hübschen Container zu zerstören und sie können anschließend noch als niedliche Dekoration genutzt werden.


Das Körbchen und den kleinen Hasen auf dem Etikett habe ich mit meiner Silhouette Cameo ausgeschnitten, ein Maschinchen, das ich ebenso wie meine BigShot nie mehr hergeben werde! Der Farbkarton von Stampin Up lässt sich damit wunderbar verarbeiten, da er an den Schnittkanten nicht franst (wie die bekannten Billig-Angebote) und dazu noch komplett durchgefärbt ist, so dass keine unschönen weißen Schnittkanten entstehen. Außerdem hat er immer die gleiche Dicke und ich muss nicht jedesmal die Klinge neu justieren. Ich schneide immer mit Einstellung 4.


Um das Körbchen habe ich die wunderschöne Kordel aus dem Hauptkatalog auf S. 172 gewickelt. Das Label besteht aus einem Wellenkreis in Espresso und einem 1 3/8 " Kreis in Flüsterweiß. Mit Dimensionals zusammengesetzt, bekommt alles den richtigen Look.

So, nachdem sich der Osterhase jetzt ein wenig mit Karotten stärken konnte, zieht es ihn auch schon weiter. Du solltest unbedingt unseren Osterhasen-Parcour bis zum Ende durch hoppeln!

Hier geht es zu Sabrina! Ich wünsche Dir viel Spaß!

Bis bald
Eure Marion


Kommentare:

  1. Schöööööööön!
    Da bekomm ich richtig Lust auf Ostern und Frühling!
    Leider hats bei uns wieder einiges geschneit!

    Lg, katrin

    AntwortenLöschen
  2. Oh das ist ja eine tolle Idee!
    Zum Anbeißen, deine Karotten :-)
    LG °Dina°

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Marion,
    ich bin ganz begeistert von deinen Möhrchen, toll gemacht.
    L.G.KarinNettchen

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...