Marions Bastelstübchen -
Marion Ziske - unabhängige Stampin´Up! Demonstratorin - Schlesierstraße 21 - 61389 Schmitten -
marion.ziske@web.de - 0172 / 8244843

Mittwoch, 21. Juli 2010

Badepralinen

Meine Experimentierfreude lässt mich seit längerem schon an selbstgemachten Badepralinen herumdoktern. Die ersten Versuche konnte ich leider gleich in die Tonne treten, aber inzwischen funktioniert es ganz gut. Das Rezept habe ich von Bitavins Bastelblock.

Beim Probebaden wurde ich sehr angenehm überrascht. Es sprudelt und zischt zwar nicht wie die Badebomben und man muss den "Shot" ein wenig mit der Hand im Wasser verteilen, aber der Duft und die schöne weiche Haut überzeugen einfach.

Damit die Badepralinen auch schön als Geschenk verpackt sind, habe ich aus Windradfolie kleine Schächtelchen gewerkelt, in die genau vier Pralinen hinein passen. Diese Sorte ist mit Rosen-Öl und ein klein wenig mit roter Lebensmittelfarbe eingefärt. Deshalb habe ich auch die Schächtelchen mit Rosen verziert.



Und wer nicht so auf Rot steht, für den habe ich das gleiche Design noch mal in Rosa:



Allerdings muss ich noch einen Warnhinweis daran anbringen. Mein erstes "Opfer" hätte die Pralinen beinahe gegessen. ;-)

Bis bald
Eure Marion

Kommentare:

  1. Sie sehen auch zum Fressen schön aus. *g* und die Verpackung ist das Sahnehäubchen dazu.
    LG Anja

    AntwortenLöschen
  2. Super schön gestaltet... Spätestens, wenn es schäumt, merkt jeder, dass es nichts zum Essen ist ;o)!

    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine zauberhafte Verpackung für diese wunderbaren Badepralinen Marion.

    Einen schönen Freitag
    wünscht Dir
    Anke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Marion!
    Jetzt bin ich auch mal auf deinem Blog gelandet und muss sagen: ich bin sprachlos! Dein Talent und die Werke, die Du kreirst sind aussergewoehnlich schoen! Vielleicht sehen wir uns ja bald mal wieder in der Stempelkueche.
    Liebe Gruesse, Simone

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...