Marions Bastelstübchen -
Marion Ziske - unabhängige Stampin´Up! Demonstratorin - Schlesierstraße 21 - 61389 Schmitten -
marion.ziske@web.de - 0172 / 8244843

Sonntag, 6. November 2011

Triple Treat Flower

Wie versprochen gibt es heute die Erklärung zur "Triple Treat Flower"-Karte.



Bei diesem Stempel war es Liebe auf den 2. Blick. Zunächst habe ich ihn im Katalog völlig überblättert, aber nachdem ich das Katalog-Special-Video von unserer Charlotte auf Youtube gesehen habe, bin ich neugierig geworden.

Wußtet Ihr, dass es zu diesem Stempel gleich drei passende Stanzen gibt? Es passen der "Blumengruß", die "Blume mit 5 Blütenblättern" und der 1/2" Kreis. So kann man die "Triple Treat Flower" wunderbar dreidimensional aufbauen und farbig gestalten. Natürlich geht das auch ohne Stanzen mit einer Schere freihand sehr gut, da man beim Ausschneiden ja nur den gestempelten Linien folgen muss, aber wenn es mal schnell gehen soll oder eine Serienproduktion ansteht, dann sind die Stanzen Gold wert.

Für meine kleine Karte habe ich die "Triple Treat Flower" zunächst mit VersaMark auf schokobraunen Cardstock gestempelt, mit weißem Pulver embossed und mit der Stanze "Blumengruß" ausgestanzt. Für die zweite Lage habe ich die "Triple Treat Flower" in Savanne auf vanillefarbigen Cardstock gestempelt und mit der Stanze "Blume mit 5 Blütenblättern" ausgestanzt. Als letztes habe ich nur den mittleren Teil des Stempels mit dem Marker in Espresso eingefärbt, auf flüsterweißen Cardstock gestempelt und mit der 1/2" Kreis-Stanze ausgestanzt.

Diesen kleinen Kreis habe ich dann auf einer weichen Unterlage (Gummimatte aus dem Mattenpack oder dicker Moosgummi) mit der Spitze des Falzbeins rund modelliert und mit Crystal Effects überzogen. Dadurch sieht er aus, wie eine dieser schicken Designer-Klammern. Wichtig ist, dass Ihr das Crystal Effects gut trocknen lasst, bevor Ihr das Teil auf die Karte klebt. Am besten über Nacht liegen lassen, dass seid Ihr auf der sicheren Seite.

Den Kartenrohling habe ich aus Cardstock in Savanne zurecht geschnitten und im neuen Embossingfolder "Designerrahmen" durch die BigShot genudelt. Diese Embossingfolder kommen im Doppelpack als rechteckiger Rahmen und Oval. In das geprägte Oval passt übrigens exakt ein mit der Stanze "Extragroßes Oval" ausgestanztes Stanzteil. Das gibt wieder unendlich viele Gestaltungsmöglichkeiten mit Designerpapier oder ähnlichem.

Für meine Karte habe ich ein "Danke" in Schokobraun in das geprägte Oval gestempelt und mit klarem Embossingpulver überzogen. Danach habe ich die Pflanze aus dem Set "Glaube einfach" als Hintergrund in Savanne gestempelt. Damit der Hintergrund genau im geprägten Oval bleibt, habe ich mir aus einem Post-it mit der Stanze "Extragroßes Oval" eine Schablone gefertigt und vor dem Stempeln passgenau über das geprägte Oval gelegt. Da durch das Prägen natürlich auch die Innenseite der Karte verziert wurde, bietet es sich an, auch innen noch einen kleinen Gruß in das Oval zu stempeln.

Nun musste ich nur noch die einzelnen Lagen der "Triple Treat Flower" zusammen setzen und auf die Vorderseite der Karte montieren. Fertig ist eine schnelle, aber wahnsinnig effektvolle Karte.

Meine Kunden dürfen sich in nächster Zeit auf eine der beiden Karten in ihrem Päckchen freuen (entweder "Triple Treat Flower" oder die Birne vom Post vom 04.11.11).

Bis bald
Eure Marion

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...