Marions Bastelstübchen -
Marion Ziske - unabhängige Stampin´Up! Demonstratorin - Schlesierstraße 21 - 61389 Schmitten -
marion.ziske@web.de - 0172 / 8244843

Freitag, 4. November 2011

Dankeschön!

Liebe Freunde,

heute möchte ich Euch einmal Danke sagen für das fleißige Mitlesen und Kommentieren, auch wenn ich im Moment etwas weniger Zeit zum Posten habe. Danke, dass Ihr meinem Blog trotzdem treu bleibt!

Da ich auch allen meinen Stampin´Up-Kunden immer ein kleines Dankeschön-Kärtchen ins Paket oder in die Tüte lege, habe ich mal wieder eine Serienproduktion gestartet:



Im neuen Ideenbuch & Katalog von Stampin´ Up habe ich ganz schnell zwei Favouriten unter den Stempeln gefunden: Das Gastgeberinnen-Set "Wunder der Natur" und den Einzelstempel "Triple Treat Flower".

Für die erste Kartenserie habe ich die Birne aus dem Gastgeberinnen-Set "Wunder der Natur" in Schokobraun auf flüsterweißen Cardstock gestempelt und mit den Stampin´Pastels coloriert. Das sind kleine Pulverkreiden, die man mit einem Wattestäbchen oder den mitgelieferten Applikatoren auf das Motiv auftragen kann. Das geht kinderleicht und macht riesig Spaß. Bei diesem Motiv muss man auch nicht darauf achten, ob man in den Linien bleibt, sondern man darf ruhig großzügig drüber malen, das gibt dem Ganzen noch mehr Flair.

Anschließend habe ich mich mit dem Color-Spritzer und dem Marker in Espresso ausgetobt und diese wunderschönen Sprenkel über das Motiv gespritzt. Den Rand des flüsterweißen Cardstocks habe ich mit der Schere auf "alt" getrimmt.



Das fertige Motiv habe ich auf einer kleinen Karte aus schokobraunem Cardstock mit zwei kurzen Streifen in Pfirsichparfait montiert. Die Streifen habe ich vorher noch mit der Wellenkanten-Stanze bearbeitet. Natürlich sind unter dem Motiv wieder Dimensionals (Abstandspads) angebracht, damit die Karte optisch noch etwas aufgepeppt wird.

Der Schriftzug "Vielen Dank" stammt ebenfalls aus dem Gastberinnen-Set "Wunder der Natur" und passt vom Schriftbild hervorragend zum Stil der Motive. Ich habe die Schrift ebenfalls in Schokobraun gestempelt und anschließend mit der Wortfenster-Stanze verkürzt ausgestanzt, d. h. ich habe das Label nicht in der vollen Länge genutzt, sondern mein gestanztes Teil mit dem einen Ende wieder in die Stanze geschoben und gekürzt. Das Label habe ich dann so auf der Karte montiert, dass es sich genau in eine Welle des darunter liegenden Streifens schmiegt.

Die "Triple Treat Flower"-Karte erkläre ich Euch am Sonntag. Ich würde mich freuen, wenn Ihr dann wieder reinschaut!

Bis bald
Eure Marion

1 Kommentar:

  1. Wunderschön ist deine "Birnenvariante" anzusehen!
    Das Set ist mir auch als Erstes ins Auge gestochen. Schade, dass ich den 200 € Umsatz nicht schaffe, sonst wäre dies meine erste Wahl!
    Klasse! Und ich komme bestimmt auf deinem Blog wieder vorbei!
    LG Gaby

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...